ozio_gallery_nano

Aufbaukurs (AK) Orientierung beim Tauchen 26.06. u. 29.06.-30.06.2019

 

Der Durchblick mit dem AK Orientierung

 

Wir schreiben den 26ten Juni 2019 und befinden uns am frühen Abend bei unserem Clubraum, wo eine kleine Gruppe, bunt gemischt aus Jugendlichen und Erwachsenen, zusammengefunden hat.

Es findet eine kleine Theorieeinheit zum Thema Orientierung beim Tauchen statt. Es gibt zwar keine schriftliche Prüfung, aber es werden Vorkenntnisse abgefragt und Grundkenntnisse gebildet.

Marcus Glatthaar, der Tauchlehrer, der den Kurs leitet stellt allen Kursteilnehmern die verschiedenen Möglichkeiten zur Orientierung, sowohl in Baggerseen, aber auch im Meer oder in fließenden Gewässern vor. Wir lernen den Tauchkompass kennen, sowie die natürliche Orientierung, z.B. Baumschatten in Ufernähe, oder sehr markante Punkte zum Anpeilen und beim Ausstieg.

Nach der aufschlussreichen Theorieeinheit geht es am darauffolgenden Wochenende an beiden Tagen jeweils an den Baggersee Giesen in Linkenheim-Hochstetten, um das gelernte anzuwenden und weiter zu vertiefen.

Am Samstag den 29ten Juni haben wir am See vormittags einige Trockenübungen gemacht. Mit dem Handtuch über dem Kopf und dem Kompass in der Hand sind wir fast blind über die Wiese am See gelaufen, um das Anpeilen verschiedener Punkte und das Einhalten des vorgegebenen Kurses zu üben. Nach dieser Übung ging es zum ersten Tauchgang in den See.

In den verschiedenen Gruppen sind wir zu einem zufälligen Punkt im See getaucht und mussten dann zu einer im Voraus gesetzten Boje zurückfinden. Die Übung hat jeder früher oder später gemeistert und es ging raus aus dem Wasser zu einer Nachbesprechung und der wohlverdienten Mittagspause.

Der zweite Tauchgang lief anders ab. Den Kursteilnehmern wurde Unterwasser eine Richtung vorgegeben, der wir dann als Dreieckskurs eine Zeit lang folgen sollten, um wieder zu unserem Ausgangspunkt zurückzufinden. Auch diese Übung meisterten alle Teilnehmer. Der erste Tag am See war zu Ende, aber der nächste folgte direkt.

Der erste Tauchgang am Sonntag war ähnlich, wie der erste Tauchgang am Vortag, denn wir wurden zu einer beliebigen Stelle im See geführt und mussten zurückfinden. Da dies nur eine Wiederholung war, haben es alle souverän geschafft.

Der zweite Tauchgang, direkt im Anschluss, war eine abgewandelte Variante. Eine Gruppe aus drei Leuten (zwei Kursteilnehmer und ein Tauchbegleiter) tauchte einen normalen Tauchgang. Der erste Teilnehmer leitete den Tauchgang auf der ersten Hälfte in den See hinein und der zweite musste wieder hinausfinden. Das klappte soweit ganz gut, obwohl ich einige Schwierigkeiten mit einer Sandbank mitten im See hatte, aber letzen Endes sind alle heil aus dem See herausgekommen. Und so endete der Aufbaukurs Orientierung für das Jahr 2019 und alle Teilnehmer haben den Kurs gut geschafft.

 

Marco Gottschalk

 

4 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (2 Votes)